banner_52mx_4.jpg
 
Mixing & Routing System Serie 52
Mixing Console 52/MX
Mixing Console 52/RX
Mixing Console 52/SX
Mixing Console 52/DX
Mixing Console 52/TX - NEU
 
Mixing & Routing System 52/XC2
Mixing & Routing System 52/XD2
 
Weitere Produkte
Download
 
Vertrieb
Kontakt
Firma
Inhalt



 
Protokollieren mit dem DHDCS und die Bedeutung von Log Levels
Wenn Sie im DHD Communication Server mit der rechten Maustaste auf ein Gerät klicken, öffnet sich ein Kontextmenü, in dem Sie die Protokollierung für das entsprechende Gerät aktivieren und deaktivieren können (Protocol ON/Protocol OFF). In diesem Menü werden auch verschiedene Log-Level zur Auswahl angeboten. Diese unterschiedlichen Log-Level können bei der Protokollierung von 52/RM4200D (Toolbox5 Firmware Generation), 52/MX und 52/XR Systemen genutzt werden.
Für 52/MB, 52/CR und RM4200D (Toolbox4 Firmware Generation) Systeme sind diese Optionen nicht nutzbar und deshalb ausgegraut bzw. nicht anwählbar.

Bedeutung der verschiedenen Log Level

Folgende Inhalte werden unter Verwendung der genannten Log Level protokolliert:

Log Level 0:
Wichtige Meldungen wie DSP-Fehler, FW-Start, Updates gestartet, Master/Slave-Start, Slave "fetched master config", Wetness-Warnung, HW gefunden/verloren, 4200er Socket verbunden/getrennt, keine Lizenz für Protokolle (Probel, ESAM2...), Meldungen beim Laden/Speichern von Snapshots, "config file loaded", "License invalid", Stacktrace bei Segfaults, Sync-Change, Probleme mit Hold-File

Log Level 1:
Wie Log Level 0

Log Level 2:
Wie Log Level 1 + Logikänderungen

Log Level 3:
Wie Log Level 2

Log Level 4:
Wie Log Level 3 + Details beim Config-Laden, Tastendrücke, Fader-Werte bei Über-/Unterschreiten der Schwelle, Fader-Touch

Log Level 5:
Wie Log Level 4

Log Level 6:
Wie Log Level 5 + Protokoll-Infos (z.B. auch "FROM CAN"...)

Log Level 7:
Wie Log Level 6

Log Level 8:
Wie Log Level 7

DHD empfiehlt Log Level 6 zur Fehlersuche zu verwenden.

Protokollieren in Dateien

Öffnen Sie das Options Fenster des Logging Menüs.
Im Abschnitt “Log file“ können Sie einen Zielort für die Protokolldatei(en) angeben. Zusätzlich sollten Sie die Größe der Log-Dateien begrenzen, indem Sie eine Maximalgröße für die Dateien festlegen oder jeden Tag ein neues Log-File erzeugen lassen. Dies erleichtert die Suche nach Fehlern.
Wie viele Daten in einem bestimmten Zeitraum anfallen, kann nicht vorher gesagt werden. Neben dem gewählten Log Level ist auch die Menge an globalen Funktionen entscheidend, die Informationen über das Netzwerk austauschen, sowie Meldungen und ggf. Fehlermeldungen der entsprechenden Geräte.  

 
< Zurück   Weiter >


   

© 2016 DHD audio GmbH


Specifications and design are subject to change without notice. The content of this document is for information only.
The information presented in this document does not form part of any quotation or contract, is believed to be accurate and reliable and may be changed without notice.
No liability will be accepted by the publisher for any consequence of its use.
Publication thereof does neither convey nor imply any license under patent rights or other industrial or intellectual property rights.